30 Jahre internationaler Leistungsport

Wenn leistungsbestimmende Faktoren gefragt sind wie mentale Stärke, Belastbarkeit, Konzentrationsfähigkeit, Selbstvertrauen, Umstellen von Fehlverhaltensweisen und die Fähigkeit, in Wettkampfsituationen innere Automatismen freizugeben, ist ein Coaching mit HypnoFocusing® ideal.
HypnoFocusing® ist ein wirksamer Weg, Bewegungsabläufe in eine schnelle Umsetzung zu bringen (denn Trainieren dauert lang), Stress und Angst hinter sich zu lassen, neue Möglichkeiten zu erkennen und umzusetzen, negative Erfahrungen zu "verabschieden", Selbstvertrauen "einzuschalten", Lernprozesse zu steigern und mit innerem Antrieb auf das nächste Ziel zuzugehen.

Methoden wie HypnoFocusing® sind wirkungsvoller als andere mentale Techniken. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Hypnose motorische Fähigkeiten optimiert und hypnosegestütztes Coaching nachweislich den Aufbau und die Aufrechterhaltung der optimalen Wettkampfkondition verbessert.

Leistungsspektrum
• Einzel-Coaching für Sportler unterschiedlicher Disziplinen
• Teamcoaching
• Trainerfortbildungen
• Coach the Coach-Programme
• u.v.m.

Coaching im Sport

Eine Vergleichsstudie für den Österreichischen Skiverband (ÖSV) aus dem Jahr 2009 zeigte Erstaunliches: Alle Sportler, die mit Einzel-Coaching von mir betreut wurden, konnte ihre Leistungen in der aktiven Saison überzeugend steigern, Verletzungen und Unfälle traten nicht auf und die Ergebnisse lagen deutlich über denen der Kontrollgruppe, die keine mentale Unterstützung in Anspruch genommen hatte.

Coaching greift auf individuelle Erfahrungen des Sportlers zurück, unterstützt die positiven und verankert sie. Coaching mit HypnoFocusing® ist dabei ein äußerst wirksames Instrument. Sportler brauchen schnelle Ergebnisse und Erfolge, da sie meist ein zeitlich begrenztes Karrierefenster haben. Hochleistungssportler sind viel unterwegs. Eine konstante Begleitung kann deshalb nicht gewährleistet werden. Und dennoch soll es funktionieren.

Die Erfolge, die ich in 30 Jahren im internationalen Leistungssport gemeinsam mit Sportlern und kooperativen Trainern sammeln konnte, bestätigen, dass das möglich ist.

Sportcoaching ist keine Therapie! Der Coach greift nur auf, was der Sportler für die Erreichung seiner Ziele braucht. Der Sportler arbeitet mit dem Coach auf Augenhöhe. Dabei ist eine vertrauensvolle Kommunikation wichtig. Ein Coachingprozess sollte mindestens eine ganze Saison begleiten, möglichst mehrere. Die gemeinsamen Erfahrungen und Feedbacks (was funktioniert oder was verlangt nach alternativen Vorgehensweisen) dienen der Erreichung von größeren Zielen.

Coaching unterscheidet sich vom üblichen Mentaltraining. Anstatt wiederholt mental zu trainieren und zu üben, liegt der Fokus im Coaching auf der Verarbeitung, Veränderung und Umstellung von emotionalen, mentalen und auch psychosomatischen Faktoren, die bislang Erfolg einschränkten.

Wie ein Skifahrer sagte: "Worte bleiben nur Worte, wenn es um Veränderungen geht. Die besten Tipps und Vorträge haben noch keinen Sportler zum Weltmeister gemacht."

Ein Coach kann aber nur im Zusammenwirken mit anderen unterstützenden Personen und Faktoren erfolgreich sein. Alle anderen Voraussetzungen müssen ebenso stimmen, wie z.B. der richtige Ski, eine gutes Team (z.B. Trainer), die Leistungsvoraussetzungen (z.B. Training, Talent), eine gute medizinische Versorgung, etc. und ein privates Leben, was den Sportler ebenso stützt.

Lesen Sie auch: Sport-Vita

Erfolgreich im Sport

Nehmen Sie Kontakt auf!